Aktuell
Xiaomi Redmi Note 6: Hands-On Video geleakt (September 18, 2018 9:40 am)
Tages-Deals vom 17.09.2018 (September 17, 2018 12:00 pm)
Amazefit X: Vorstellung am 17.September (September 14, 2018 11:26 am)
GearBest Treasure Hunt Sale – Final Treasure (September 13, 2018 1:00 pm)

ZTE Iceberg: erstes Doppelnotch Smartphone gesichtet

Eisberge sind schon so manchem Schiff zum Verhängniss geworden.  Nun schickt sich ZTE an, mit dem Modell Iceberg den Notch neu zu definieren. Gelingt dies oder findet sich das Iceberg dann auch am Grund des Smartphone Ozeans wieder?

Notch mal zwei

Kürzlich wurden zwei Bilder das ZTE Iceberg auf der Webseite des IF World Design Guides geleakt. Daher kann man diese Bilder als zutreffend einstufen. Ob das Gerät dann aber wirklich auch in den Handel kommt, ist noch nicht bekannt.

Die Glas Rückseite des ZTE sieht aus, wie wir es von ZTE gewohnt sind. Dual Kamera, Fingerprint Sensor, nichts Außergewöhnliches also. Ganz anders sieht es aus, wenn man die Geräte Vorderseite betrachtet. Hier hat ZTE nicht nur einen, sondern zwei Notch auf dem ansonsten fast Randlosen Display verbaut. Ich bin ja bekennender Notch Gegner, aber hier gefällt mir das Design das erste mal. Durch den zweiten Notch bekommt das ganze eine Symmetrie, die vorher einfach gefehlt hat. Aber wie bei vielen Dingen ist auch das reine Geschmacksache.

Der obere Notch hält die Selfie Kamera, den Lautsprecher und den Umgebungslicht Sensor bereit. Der Untere Notch beherbergt einen Stereo Lautsprecher.

Ein modularer Eisberg?

Was die Rückseite betrifft hätten wir fast ein kleines aber interessantes Detail übersehen.  Hier sehen wir eine Reihe Pins im unteren Bereich. Das lässt darauf schließen das ZTE das Iceberg mit einem modularen Feature versehen hat. Darüber welche Module hier abgebracht werden könnten hüllt man sich in Schweigen.

Die Sache mit den Glaskanten

Das wohl merkwürdigste Feature des ZTE Iceberg sind die Glaskanten, die über die gerundeten Displayecken hinausragen. Die Erklärung von ZTE hierzu ist … na ja.

The ZTE Iceberg uses a seamless glass connection technique to combine two pieces of glass as one unibody, which makes the phone resemble a fragment of ice. The four corners of the phone are transparent to reveal the essential beauty of the glass material. The effect is beautiful and mysterious.

 

Das ZTE Iceberg verwendet eine nahtlose Glasverbindungstechnik, um zwei Glasstücke zu einem Unibody zu kombinieren, wodurch das Telefon einem Eisfragment ähnelt. Die vier Ecken des Telefons sind transparent, um die essentielle Schönheit des Glasmaterials zu zeigen. Der Effekt ist schön und geheimnisvoll.

Wie sagt schon das alte Sprichwort, die Schönheit liegt im Auge des Betrachters. ZTE hat mit dem Iceberg definitiv ein interessantes Design geschaffen. Die einen werden es lieben, die anderen werden es ablehnen. Aber so bleibt man als OEM im Gespräch und Normal kann ja schließlich jeder.

Ich persönlich finde es, bis auf die Glaskanten, wirklich gelungen und hoffe das es auch wirklich auf den Markt kommt und nicht wie ein Stück Eis in der Sonne schmilzt.


via 9to5Google

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Diskussion abonnieren  
Benachrichtige mich zu: