[Test] Xiaomi Mi Max 2 – Der ausführliche Bericht

Xiaomi Mi Max 2 4G Phablet
Xiaomi Mi Max 2 4G Phablet
  • Brilliantes 6,44 Zoll Display
  • Lange Akkulaufzeit
  • Schneller Fingerabdrucksensor
  • solide Kamera
  • Kein NFC
  • Kein Band 20
Bewertung8,913.09.2017
 Preis: € 237,27 Jetzt kaufen bei GearBest!*
*Preis inkl. Versand und Zoll
*Zuletzt aktualisiert am 16. Oktober 2017 um 14:55. Preise und Verfügbarkeit können sich inzwischen geändert haben. Beim Import von Ware von außerhalb der EU wird ggf. Einfuhrumsatzsteuer erhoben. Alle Angaben ohne Gewähr.

Design

Xiaomi gehört zu jenen chinesischen Herstellern, die sich (gelinde gesagt) vom Design des Apple iPhone haben inspirieren lassen. Die erste Reaktion auf mein Xiaomi Mi Max 2 im Freundes-, Bekannten- und Passantenkreis, war „Wow, ist das riesig“, gefolgt von einem „Ist das ein iPhone?“. Das ist nichts schlimmes, wenn man bedenkt, dass viele Menschen das Design des iPhones mögen.

Ein schlanker Aluminium-Unibody mit mattem Finish, machen das Xiaomi Mi Max 2 zum Hingucker. Es ist sehr hochwertig verarbeitet, nichts knarzt oder wackelt. Dank der schlanken Linie wirken die 6,44 Zoll in der Hand nicht zu wuchtig, Von Einhand-Bedienbarkeit kann man natürlich nicht mehr sprechen, aber selbst Phablet-Skeptiker, haben sich durch das dünne und leichte Phone bekehren lassen.

Im Gegensatz zum iPhone, ragt die Kamera beim Xiaomi Mi Max 2 nicht aus dem Gehäuse heraus. Xiaomis Branding ist auch immer sehr dezent, sodass die schlichte Eleganz des Telefons gut zur Geltung kommt.

Das Xiaomi Mi Max 2 kommt in den Farben Rosê, Silber und Schwarz – ein weiteres Element, das an das iPhone erinnert. Die Vorderseite unseres rosêfarbenen Testmodells ist weiß. Die Ränder sind schmal (aber nicht so wie bei den trendingen „Randlosdisplays“) und am unteren Rand sind kapazitive Navigationsknöpfe eingelassen. Persönlich gefällt mir das besser als die Software-Knöpfe, die viele Androiden besitzen.

Fingerabdrucksensor

Der Fingerabdrucksensor ist auf der Rückseite angebracht und funktioniert präzise und schnell.

Display

xiaomi Mi Max 2 Test

Einer der größten (buchstäblich) Kaufargumente des Xiaomi Mi Max 2, ist sein massives Display. Es ist 6,44 Zoll groß und bietet eine Full-HD-Auflösung (1920 x 1080 Pixel) – das sind fast Tabletmaße.

Es bietet hervorragende Farben und ist schön hell. Durch das Mi Max 2 bin ich zum Netflix-Suchtie geworden. Es macht einfach sehr viel Spaß Filme, Serien oder auch Youtube-Clips darauf zu schauen.

Arbeiten geht darauf übrigens auch. Ich habe das Xiaomi Mi Max 2 im Urlaub als PC-Ersatz genutzt. Einfach Tastatur und Maus per Bluetooth anschließen und ihr könnt Office, Mail und Browser fast wie auf dem Laptop nutzen. Zugegeben, die Bedienung ist nicht so komfortabel wie bei Windows (oder Chrome OS), aber zur Not kann man es durchaus verwenden.

Reicht die Full-HD-Auflösung bei einem solch enormen Bildschirm aus? Einige moderne Smartphones bieten ja auf knapp 5 Zoll eine 4K-Auflösung – meiner Meinung nach völliger Overkill. Mit 342 PPI (Pixel pro Zoll), ist das Xiaomi Mi Max 2 ausreichend scharf. Selbst wenn ich meine Nase sprichwörtlich ins Display drücke, sehe ich keine Pixel.

Leistung

xiaomi Mi Max 2 Test

Technische Daten:

  • Qualcomm Snapdraogn 625 8x Cortex-A53 Kerne mit je 2 Ghz Taktung
  • 4GB RAM
  • Adreno 506 GPU
  • bis zu 128GB interner Speicher
  • 64-Bit fähig

Das sind sehr brauchbare Spezifikationen der oberen Mittelklasse. Der Snapdragon 625 bietet ungefähr soviel Power wie der MediaTek Helio P25 (wobei letzterer in Benchmarks einen Tick besser abschneidet).

In Kombination mit 4GB RAM, meistert ihr mit dem Xiaomi Mi Max 2 spielend alle Anforderungen des Alltags.

Hier die Benchmarks:

Selbst aufwendige 3D-Spiele laufen flüssig und, was für mich persönlich noch wichtiger ist, die Kamera löst blitzschnell aus (später mehr dazu).

Android Version

Das Xiaomi Mi Max 2 gab zunächst mit Android 7.0 Nougat auf den Markt. Xiaomi bietet unter den Chinesen mit die beste Updatepolitik, sodass das Gerät nun mit Android 7.1.1 läuft. Ausgehend vom bisherigen Updateverhalten, gehen wir davon aus, dass Android 8 ebenfalls kommen wird.

Launcher

Xiaomi setzt auf den hauseigenen MIUI Launcher. Ganz ähnlich wie beim iPhone, werden alle Apps auf die Startbildschirme verteilt. Ich bevorzuge Launcher, die mir Apps in einer alphabetisch geordneten Liste anzeigen können.

Das Aussehen der Launcher ist glücklicherweise Geschmackssache und darüber hinaus veränderbar. Ihr könnt jeden anderen Launcher aus dem Store auf eurem Xiaomi Mi Max 2 nutzen.

MIUI 8.5 läuft aber sehr flüssig und ein Update von MIUI 9 wird in Kürze erwartet.

Konnektivität

Das Xiaomi Mi Max 2 besitzt keine Band 20- Unterstützung, sehr wohl aber die Google Play Dienste. .Es verfügt über Dual-Sim Unterstützung, kann dann aber nicht zusätzlich mit einer Micro-SD Karte bestückt werden (Hybrid Slot).

Bluetooth 4.2 ist an Bord. Leider fehlt NFC, was Android Pay ausschließt.

Akkulaufzeit

Mit einem 5200 mAh Akku und der Genügsamkeit des Snapdragon 625 Prozessors, ist das Xiaomi Mi Max 2 ein absolutes Akku-Monster. Als Heavy-User (mehrere Stunden Musikstream, Push-Dienste, Messenger, etc.), komme ich auf zwei volle Tage Akkulaufzeit – sowas habe ich noch nicht erlebt. Normale Smartphones müssen bei mir zur Tageshälfte an die Steckdose. Wenn ihr euer Smartphone nicht besonders oft benutzt, dann hält das Mi Max 2 gut und gerne doppelt so lange durch.

Die enorme Akkulaufzeit, rundet das Xiaomi Mi Max 2 perfekt ab, da man es Dank des riesigen Bildschirms, gerne oft benutzt (und zwischendurch eben auch mal einen Film guckt).

Ehrlich Leute, wenn ihr besonders auf Akkuleistung steht, ohne dabei auf gutes Design verzichten zu müssen, dann solltet ihr das Xiaomi Mi Max 2 ausprobieren.

Kamera

Die Kamera stellt bei vielen chinesischen Herstellern ein dickes Problem dar. Das hat oftmals weniger mit der Hardware zu tun (die meist von Sony kommt und durchaus brauchbar ist). Die Kamerasoftware ist essentiell für die „Magie“ von Handykamers. Und leider ist die Software bei Chinahandys selten zu gebrauchen.

Erfreulicherweise stellt das Xiaomi Mi Max 2 auch hier die Ausnahme bei den Chinaphones dar. Bei guten Lichtverhältnissen löst die Kamera blitzschnell aus und produziert gute Bilder (ich würde sagen auf iPhone 6/6S -Niveau). Bei schlechten Lichtverhältnissen, säuft sie wenigstens nicht vollkommen ab. Bildrauschen tritt natürlich auf, aber es entsteht kein unidentifizierbarer Pixelbrei. Der Blitz verrichtet seinen Dienst und hellt Bilder bei Dunkelheit auf, verfälscht dann aber auch das Bild (es gibt nur wenige Smartphones, deren Blitz ein Bild nicht völlig „kaputt macht“ > Das Nokia 808 oder Nokia Lumia 1020 z.B.).

Fazit

Mit dem Mi Max 2 ist Xiaomi ein wirklich gutes Phablet gelungen. Es ist angenehm dünn und leicht (in Relation zum enormen Display), bietet einen Aluminium-Unibody und meistert Alltagsaufgaben ohne mit der Wimper zu zucken. Der Snapdragon 625 erweist sich als sehr guter Kompromiss zwischen Leistung und Akkuhunger. Der Fingerabdrucksensor arbeitet zuverlässig und schnell.

Die Akkulaufzeit des Mi Max 2 ist überragend. Selbst Vielnutzer, Netflixer und Handy-Spieler, sollten locker über den Tag kommen. Mit einer moderateren Nutzung sind auch 3 Tage oder länger möglich.

Die Kamera produziert gute Aufnahmen bei ausreichenden Lichtverhältnissen (baut sehr schnell bei Dunkelheit ab) und löst schnell aus.

Fehlendes Band 20 und NFC sind Wermutstropfen, die ein ansonsten fabelhaftes Phablet von wirklichen Bestmarken abhalten.

Xiaomi Mi Max 2 4G Phablet
Xiaomi Mi Max 2 4G Phablet
  • Brilliantes 6,44 Zoll Display
  • Lange Akkulaufzeit
  • Schneller Fingerabdrucksensor
  • solide Kamera
  • Kein NFC
  • Kein Band 20
Bewertung8,913.09.2017
 Preis: € 237,27 Jetzt kaufen bei GearBest!*
*Preis inkl. Versand und Zoll
*Zuletzt aktualisiert am 16. Oktober 2017 um 14:55. Preise und Verfügbarkeit können sich inzwischen geändert haben. Beim Import von Ware von außerhalb der EU wird ggf. Einfuhrumsatzsteuer erhoben. Alle Angaben ohne Gewähr.
Design Xiaomi gehört zu jenen chinesischen Herstellern, die sich (gelinde gesagt) vom Design des Apple iPhone haben inspirieren lassen. Die erste Reaktion auf mein Xiaomi Mi Max 2 im Freundes-, Bekannten- und Passantenkreis, war "Wow, ist das riesig", gefolgt von einem "Ist das ein iPhone?". Das ist nichts schlimmes, wenn man bedenkt, dass viele Menschen das Design des iPhones mögen. Ein schlanker Aluminium-Unibody mit mattem Finish, machen das Xiaomi Mi Max 2 zum Hingucker. Es ist sehr hochwertig verarbeitet, nichts knarzt oder wackelt. Dank der schlanken Linie wirken die 6,44 Zoll in der Hand nicht zu wuchtig, Von Einhand-Bedienbarkeit kann man natürlich nicht mehr sprechen, aber selbst Phablet-Skeptiker, haben sich durch das dünne und leichte Phone bekehren lassen. https://youtu.be/pFg_-RkQG9o Im Gegensatz zum iPhone, ragt die Kamera beim Xiaomi Mi Max 2 nicht aus dem Gehäuse heraus. Xiaomis Branding ist auch immer sehr dezent, sodass die schlichte Eleganz des Telefons gut zur Geltung kommt. Das Xiaomi Mi Max 2 kommt in den Farben Rosê, Silber und Schwarz - ein weiteres Element, das an das iPhone erinnert. Die Vorderseite unseres rosêfarbenen Testmodells ist weiß. Die Ränder sind schmal (aber nicht so wie bei den trendingen "Randlosdisplays") und am unteren Rand sind kapazitive Navigationsknöpfe eingelassen. Persönlich gefällt mir das besser als die Software-Knöpfe, die viele Androiden besitzen. Fingerabdrucksensor Der Fingerabdrucksensor ist auf der Rückseite angebracht und funktioniert präzise und schnell. Display Einer der größten (buchstäblich) Kaufargumente des Xiaomi Mi Max 2, ist sein massives Display. Es ist 6,44 Zoll groß und bietet eine Full-HD-Auflösung (1920 x 1080 Pixel) - das sind fast Tabletmaße. Es bietet hervorragende Farben und ist schön hell. Durch das Mi Max 2 bin ich zum Netflix-Suchtie geworden. Es macht einfach sehr viel Spaß Filme, Serien oder auch Youtube-Clips darauf zu schauen. Arbeiten geht darauf übrigens auch. Ich habe das Xiaomi Mi Max 2 im Urlaub als PC-Ersatz genutzt. Einfach Tastatur und Maus per Bluetooth anschließen und ihr könnt Office, Mail und Browser fast wie auf dem Laptop nutzen. Zugegeben, die Bedienung ist nicht so komfortabel wie bei Windows (oder Chrome OS), aber zur Not kann man es durchaus verwenden. Reicht die Full-HD-Auflösung bei einem solch enormen Bildschirm aus? Einige moderne Smartphones bieten ja auf knapp 5 Zoll eine 4K-Auflösung - meiner Meinung nach völliger Overkill. Mit 342 PPI (Pixel pro Zoll), ist das Xiaomi Mi Max 2 ausreichend scharf. Selbst wenn ich meine Nase sprichwörtlich ins Display drücke, sehe ich keine Pixel. Leistung Technische Daten: Qualcomm Snapdraogn 625 8x Cortex-A53 Kerne mit je 2 Ghz Taktung 4GB RAM Adreno 506 GPU bis zu 128GB interner Speicher 64-Bit fähig Das sind sehr brauchbare Spezifikationen der oberen Mittelklasse. Der Snapdragon 625 bietet ungefähr soviel Power wie der MediaTek Helio P25 (wobei letzterer in Benchmarks einen Tick besser abschneidet). In Kombination mit 4GB RAM, meistert ihr mit dem Xiaomi Mi Max 2 spielend alle Anforderungen des…

8.9

Gesamtbewertung

Das Xiaomi Mi Max 2 ist ein wirklich gutes Phablet in hochwertigem Aluminium-Unibody. Es ist trotz des großen Displays angenehm dünn und schafft einen sehr guten Kompromiss zwischen Leistung und Akkudauer. Fehlendes Band 20 und NFC sind die einzigen Wermutstropfen.

Unsere Bewertung

8.9

Leser Bewertung 2.43 ( 2 Stimmen)
9

What you did to me will come back to you. Always think about these words.

Hinterlasse einen Kommentar

20 Kommentare auf "Umsteigen leicht gemacht: Hilfreiche Tipps für den Wechsel von Windows Phone zu Android"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
zimtree
Mitglied

Sehr hilfreich! Danke dafür!

Meine größte Sorge war, dass sich die Microsoft Apps und Dienste nicht so gut wie gewohnt ins System verzahnen lassen.

Für die meisten ist die Angst vor der Datenfressenden Krake Google bestimmt ein Hemmnis für einen Wechsel zu Android.

Zu mindest teilweise also unbegründet…

kinch
Mitglied

Sollte man auf microsoft dienste und apps angewiesen sein, sollte man besser zu ios greifen, weil da die apps von microsoft besser umgesetzt sind und mehr funktionen bieten ( habe ios und android in verwendung)

zimtree
Mitglied

Tatsächlich wären solche Informationen für Umsteiger (oder solchen die es noch werden wollen) sehr nützlich. Gerade wenn es darum geht, sich vor dem Umstieg schlau zu machen, welche OS-Alternative die beste für einen ist.

Meine Entscheidung steht zwar schon fest aber auch ich habe mich sehr schwer getan und mit Bauchschmerzen gehandelt. Für andere können solche Informationen also eine große Hilfe sein.

Deswegen stimme ich Tom da zu. Bitte nicht einfach Behauptungen in den Raum stellen ohne diese zu begründen. Das schafft eher Unsicherheit und ist unter einem Artikel, der für andere eine Hilfe sein soll, unnötig.

Nostradamus
Gast

Hallo,
ich kann die OneDrive App nicht installieren. Es kommt die Meldung: Diese App ist nicht mit deinem Gerät kompatibel.
Ich habe ein Honor 7 und hatte bevor ich es zurückgesetzt hatte diese App drauf…

Klaus
Gast

Für mich, als Rückkehrer von WinMobile 10 auf Android, wichtig war die „gewohnte“ Optik. Deshalb war meine erste App-Neuinstallation auf meinem neuen Gerät der „Launcher 10“. Sicherlich (noch) nicht perfekt, weil z.B. LiveTiles und Zähler fehlen, aber mit ein wenig Feinschliff wieder diese schöne und übersichtliche Kacheloberfläche, so wie ich sie auf meinem Lumia 640 XL gewohnt war 😉

crombie
Mitglied

Ein wirklich guter und hilfreicher Bericht das einzige was mir fehlt seit dem ich von Windows umgestiegen bin vor 2 Wochen.ist Blick habe zwar versucht eine Alternative zu finden Activity Display ist aber leider nicht das wahre Mal schauen ob es da eine Möglichkeit gibt wenn ich das Phone verlötet habe .

armin2302
PT-Team

Es gibt einige Apps die das recht ordentlich machen, ich verwende den Next Lockscreen aus der MS Garage 🙂

Klaus
Gast

Und hier noch ein Tipp in Sachen Launcher:
Nachdem ich eine zeitlang ebenfalls den im Artikel aufgeführten Launcher 10 genutzt habe, der aber doch das eine oder andere mal nicht richtig funktionierte habe ich zu SquareHome 2 gewechselt. Was soll ich sagen: meiner Erachtens einen Blick wert, und bisher das beste was mir in Sachen WIn-10-Launcher über den Weg gelaufen ist 🙂

Zimbal
Gast
Ich habe mich jetzt, nach langem Hin und Her, entschlossen WP zu verlassen. Vielmehr kann ich auch schreiben, Microsofts Verhalten hat mich dazu gezwungen. Das Nokia 920 war das beste Gerät, da schöpfte ich noch Hoffnung. Dreimal war mein 640xl zur Reparatur, zweimal musste ich ein 950xl zurückgeben, mein 650 habe ich jetzt still gelegt, weil nach einem Update die Kamera nicht mehr öffnet. Für mich als überzeugter WP- Anhänger war die Entscheidung zum Wechsel sehr schwer, aber dieser Artikel von Tom hat mich über die Schwelle geschupst. Danke dafür! Nur über das Gerät habe ich mich noch nicht entscheiden… Weiterlesen »
Klaus
Gast

Da ich von meine gewohnten Bildschirmgrößen meiner 640xl und 950xl (jeweils ja 5,7 Zoll) nicht abgehen wollte, und ich zudem ein wenig „Platz“ für meinen Launcher im Kachelstil (SquareHome 2) haben wollte habe ich mich für das Cubot Max (6 Zoll-Gerät) entschieden. Regulär bei etwa EUR 150, wird aber von Zeit zu Zeit als Deal für knapp EUR 110 bei Amazon angeboten. Für den Preis konnte ich nichts verkehrt machen, und bereue es bis dato auch nicht.

marco261
Gast

und wie bekomme ich den WA Verlauf rüber?

wpDiscuz
facebook