Leagoo M9: Alle Daten, Fakten und Informationen

Leagoo gehört wohl inzwischen zu den umtriebigsten Smartphoneherstellern. Kaum eine Woche vergeht ohne dass ein neues Gerät vorgestellt wird. Nach dem iPhone X Klon S9 (wir haben darüber berichtet) kommt nun ein echtes Budget Phone aus dem Hause Leagoo. An sich nichts besonders, wären da nicht die vier Kameras des M9.

Leagoo M9: Design

„Keine Experimente“, so könnte man das Design des M9 zusammenfassen. Das M9 sieht aus, nun, wie viele Smartphones aussehen. Das an den Seiten abgerundete Gehäuse des M9 besteht aus Kunststoff und kommt in den Farben Schwarz, Blau und Gold. Der Fingerprintsensor befindet sich unterhalb der Dual Kamera auf der Geräte Rückseite.

LeagooM9_1

Leagoo M9: Technische Daten

Das M9 versucht trotz seines günstigen Preises mit einer anspruchsvollen technischen Ausstattung zu punkten.

  • Display

Mit 5.5 Zoll entspricht das 18:9 IPS Display dem Standard. Corning Gorilla Galss 3 soll das Display vor unschönen Kratzern bewahren. Soweit also nichts ungewöhnliches, wäre da nicht die Auflösung von 1280 x 620 Pixel. Was Leagoo mit dieser Auflösung bezwecken will, ist nicht wirklich klar. Auch auf der Homepage des Herstellers sind hierzu keine weiteren Informationen zu finden.

  • Prozessor und Speicher

Das es sich bei dem M9 um ein Budget Phone handelt, sieht man an der verbauten Hardware. Ein MediaTek MT6580A Vierkern-Prozessor mit 1.3GHz, treibt das Gerät an. 2GB RAM und 16GB interner Speicher, sowie ein 2860 mAh Akku, runden die technische Ausstattung ab.

  • Betriebssystem

Auf dem M8 kommt Leagoos eigenes Leagoo OS in der Version 3.0 zum Einsatz. Dieses basiert auf Android 7.0 und soll den verwendeten Prozessor optimal ausnützen um so die bestmögliche Performance für den Anwender bieten.

LeagooM9_2

  • Konnektivität

Wer auf ein schnelles Internet wert legt, sollte ein paar Euro mehr in die Hand nehmen und auf ein anderes Gerät ausweichen. Denn das M9 verzichtet auf das 4G Netz. Damit stehen dem Benutzer lediglich 2- und 3G Netz zur Verfügung. Ein Umstand der sicher für viele ein K.O Kriterium sein dürfte. Ein Nano und Micro Sim Slot sind vorhanden, sowie die Möglichkeit mittels Micro SD Karte den Speicher zu erweitern.

Leagoo M9: 4 Kameras

Als (vorerst) einziges Gerät dieser Preisklasse, hat das M9 4 Kameras verbaut. Ob dies wirklich sinnvoll ist oder nur ein Marketing Gag, wird unser Test zeigen. Beide Dual Kameras verfügen über einen 5 und einen 2 MP Sensor. Die Frontkamera ist zusätzlich mit einem Softlight ausgestattet.

LeagooM9_3

Leagoo M9: Preis und Verügbarkeit:

Das Leagoo M9 ist aktuell bei Bangood zum Preis von 64,21 Euro vorbestellbar.

Leagoo M9: Der Panda-Tech Test

Leagoo versucht mit dem M9 einen Spagat zwischen Leistung und Preis. Ob dieser gelingt oder das M9 abstürzt, wird unser Panda-Tech Testparcours herausfinden. Was gut oder schlecht sieht die 1280 x 640 Pixel Auflösung tatsächlich aus? Wie gut sind die Dual Kameras wirklich? Wie lange hält der Akku das Gerät am laufen? Viele Fragen auf die wir die Antworten liefern werden.

Freut ihr euch auf unserem ausführlichen Redaktionstest? Schaut auch in unsere bisherigen Testberichte hinein — HIER.

In der Zwischenzeit schaut doch einmal in unserem Telegram Channel vorbei und diskutiert mit der Community über China-Phones, Notebooks und Gadgets. 


Gewinnspiel-Hinweis:

Gewinne das Bluboo S1 Randlos-Smartphone mit Achtkern-Prozessor, Android 7.0 und 4GB RAM.  Abonniert einfach unseren YouTube-Kanal und schon seid ihr dabei! Ab 1000 Abonenten werden wir das Bluboo S1 unter den Abonnenten verlosen.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Diskussion abonnieren  
Benachrichtige mich zu: