Huawei P20 Pro [Test]: Was bietet das Flaggschiff mit 40 MP Leica-Kamera?

Mit über 154 Millionen verkauften Geräten im Jahr 2017 ist Huawei die Nummer Drei der Smartphone-Hersteller weltweit, nach Samsung und Apple. Am 27. März 2018 stellten sie ihr Aufgebot an Smartphone Modellen für 2018 vor, mit dem P20 Pro als strahlendem Flaggschiff. Inwieweit es sich behaupten kann, erfahrt ihr in diesem Testbericht!

Lieferung, Unboxing & Lieferumfang

Ich habe das Gerät direkt nach dem Launchevent bei Amazon vorbestellt. Statt wie versprochen am 06. April traf es jedoch erst mit einem Tag Verspätung ein. Das war besonders schade, da die ersten 4000, die ihr Gerät im Rahmen einer Vorbesteller – Aktion bei Huawei registrieren, Bose Kopfhörer gratis bekommen sollten. Anscheinend war ich jedoch nicht der einzige, bei dem es Lieferschwierigkeiten gab, denn am Samstag verkündete Huawei auf Twitter, dass das Limit von 4000 aufgehoben ist, um allen eine faire Chance zu geben!

Huawei P20 Pro bei Amazon.de

Gekommen ist das Päckchen dann am Samstag Mittag, Amazon-üblich verpackt. Zum Vorschein kam ein schlichter aber hochwertiger weißer Karton, hier (und nicht nur hier) haben sich die Leute bei Huawei offensichtlich von Apple inspirieren lassen. Der Karton trägt mit goldener Gravur die Aufschrift „HUAWEI P20 PRO“. Öffnet man ihn, liegt vor einem direkt das Smartphone. Neben einer einfach abziehbaren Schutzfolie auf Vorder- und Rückseite des Geräts ist auch schon ein richtiges Display-Schutzglas angebracht. Vorbildlich! Unter dem Handy kommt eine kleine Box mit Garantie und Kurzanleitung zum Vorschein.

Anschließend enthält der Karton noch Netzteil, Gummi-Hülle, USB-C Kabel, USB-C Kopfhörer und ein USB-C zu Klinke Adapter. Alles in weiß und nicht nur farblich von Apple inspiriert… Die Kopfhörer könnte man einem weniger versierten Menschen auch als Apple-Originale verkaufen. Nichtsdestotrotz: Allesamt ist sehr hochwertig und schick, und definitiv Premium-Klasse.

Huawei P20 Pro Test

Huawei P20 Pro Lieferumfang

Technische Daten

  • Display: 6,1 Zoll OLED, 2240x1080px, Always-On Feature
  • Prozessor: Huawei Kirin 970 (Octacore)
  • Betriebssystem: Android 8.1 mit EMUI 8.1
  • Speicher: 6GB Ram, 128GB intern, kein SD-Slot (kleine Anekdote: zum Veröffentlichungszeitpunkt dieses Artikels ist der Punkt „Memory“ auf der deutschen Website von Huawei nicht nach „Speicher“ sondern zu „Erinnerung“ übersetzt worden…)
  • Kamera: Rückseite: 40MP f1.8 + 20MP BW f1.6 + 8MP f2.4, Vorderseite: 24MP f2.0
  • Akku: 4000mAh, Quickcharge
  • Weitere: Fingerprint Sensor, IR Blast Sensor, Notification LED, Face Unlock, Dual Sim, Wifi, Bluetooth 4.2 + HD Audio Codecs, NFC, USB-C Anschluss

Huawei P20 Pro: Besonderheiten

Im Grunde ist jedes der aktuellen Smartphone-Flaggschiffe so gut, dass kein Hersteller in Sachen Leistung oder Qualität nennenswerte Vorteile gegenüber anderen hat, oder diese gar als Verkaufsargument nutzen könnte. Laut Benchmarks kann der im P20 Pro verbaute Prozessor zwar nicht ganz mit den anderen mithalten, aber im Alltag ist das einfach irrelevant. Die Leistung reicht für alles, was man mit diesem Handy anstellen kann.

Display

Das Display im P20 Pro ist interessant, denn es handelt sich um ein OLED Display mit „nur“ FullHD Auflösung. Die Wahl der Displaytechnologie finde ich persönlich super – Es gibt meiner Meinung nach wenig was an einem Display mehr stört, als wenn ein schwarzer Hintergrund „leuchtet“, wie es bei allen LED/LCD Displays mehr oder weniger stark der Fall ist. Im direkten Vergleich mit dem LCD Display von zum Beispiel einem HTC 10 fallen aber zwei Dinge auf: Weiß wirkt auf dem Huawei Display nicht ganz so rein und hell. Und entgegen anderer Testberichte bin ich der Meinung, dass man die FullHD Auflösung sieht. Schriften wirken auf dem HTC Display mit einer 1440p Auflösung leider spürbar klarer. Das ist ein Punkt, in dem Huawei in zukünftigen Modellen definitiv nachbessern muss, 1440p sind für ein Flaggschiff absolut angemessen und nicht nur für VR-Junkies notwendig. Insgesamt ist es dennoch ein super Display, mit umwerfenden Farben und guter, wenn auch vielleicht nicht bester Helligkeit.

Kamera

Das Verkaufsargument für das P20 Pro ist definitiv die Kamera. Allein das Datenblatt liest sich schon beeindruckend: 40 Megapixel am Hauptsensor – das gab es zuletzt beim Lumia 1020 vor nun schon einigen Jahren. Damit lassen sich Fotos mit der beeindruckenden Auflösung von 7296 x 5472 Pixeln schießen! Klar – Megapixel sind definitiv nicht alles – aber wenn man sich dagegen die Flaggschiffe der Konkurrenz ansieht findet man meistens etwas um die 12 MP. Mit einem Huawei P20 Pro kann man darüber nur noch müde lächeln. Denn nicht nur die Auflösung ist super, die Gesamtqualität stimmt auch absolut! Fotos sind scharf, klar und haben realistische Farben. Durch das 3x Kamerasetup lassen sich wunderbare Fotos mit Tiefenschärfe erzeugen, die meiner DSLM mit Portraitobjektiv kaum nachstehen. In ein paar Tagen werde ich jedoch nochmal ausführlicher speziell über die Kamera berichten, inklusive Beispielfotos!

Huawei P20 Pro Test

P20 Pro Triple-Kamera

Sound

Meiner Meinung nach hat das P20 Pro aber noch ein weiteres Verkaufsargument: den Sound. Nicht unbedingt der aus den Lautsprechern. Er ist gut, laut, aber wahrscheinlich nicht der Beste. Das, was das Handy aber über den USB-C Anschluss oder auch Bluetooth von sich gibt ist absolut beeindruckend. Ich hätte nicht gedacht, dass ich solch einen Unterschied zum HTC 10 feststellen würde. An der Leistung ist bestimmt auch Dolby Atmos nicht ganz unschuldig, ich bin inzwischen aber ein echter Fan von diesem Klangverbesserungssystem und auch hier sind die Ergebnisse einfach berauschend. Es scheint nur als sei die Maximallautstärke nicht sonderlich hoch – Leute die auf AUX setzen, könnten hier etwas überrascht werden. Dennoch erscheint mir der Sound insgesamt unglaublich klar und ausgewogen.

Akku

Premiumklasse – Dort würde ich auch den Akku ansiedeln. Nicht nur dass er ziemlich groß ist, er ist auch verdammt schnell aufgeladen. Quickcharge leistet hervorragende Arbeit! Das Handy wird dabei auch nicht nennenswert warm. Etwas bedauerlich ist für einige sicherlich das fehlende Wireless Charging. Die Glasrückseite hätte wunderbar zu diesem Feature gepasst.

Design

Mir persönlich gefällt auch das Design des Smartphones außerordentlich gut. Das Blau ist schon sehr erfrischend, doch wem das noch nicht fancy genug ist, für den liefert Huawei das Gerät mit einer „Twilight“ getauften Farbe. Dabei handelt es sich um einen undefinierbaren Mix aus Violett, Grün und Blau. Für alle anderen gibt es noch Schwarz. Zum Design gehört neben der Farbe auch die überall diskutierte Notch. Ich war anfangs auch skeptisch, aber ich konnte mich sofort daran gewöhnen und finde sie inzwischen sogar richtig schick. Eine Abwechslung zu den sonst immer rechteckig gewesenen Displays. Huawei bietet aber auch die Möglichkeit, die Notch „auszuschalten“. Dabei wird einfach der obere Rand des Displays auf Höhe der Notch deaktiviert. Durch das OLED Display ist der entsprechende Balken dann auch wirklich schwarz, sodass die meisten Menschen gar nicht drauf kommen würden, dass dort mal eine Notch war.

Fingerprint Reader & Face Unlock

Der Fingerprintreader ist im Gegensatz zu vielen anderen aktuellen Smartphones ganz klassisch vorne unter dem Display. Ich finde das absolut super. Auch wenn das Gerät auf dem Tisch liegt kann ich es mit einer kurzen Berührung mit dem Finger sofort aufwecken und entsperren, ohne dass ich es in die Hand nehmen muss. Aber auch hier gilt: das ist mein persönlicher Geschmack. Bei der Position des Fingersensors gehen die Meinungen bekanntlich weit auseinander. Davon abgesehen reagiert der Sensor ohne spürbare Verzögerung. Huawei bietet auch ein Kamera-basiertes Face-Unlock, also die Möglichkeit, das Gerät mit dem Gesicht zu entsperren. In diese Technik habe ich jedoch nicht ganz so viel Vertrauen, weswegen ich das noch nicht eingerichtet und getestet habe.

Was wollt ihr darüber hinaus noch alles wissen vom neuen P20 Pro? Schreibt es uns in die Kommentare!

Huawei P20 Pro bei Amazon.de


Quellen:

https://www.idc.com/promo/smartphone-market-share/vendor

https://consumer.huawei.com/de/phones/m/p20-pro/technische-spezifikationen/

Mit über 154 Millionen verkauften Geräten im Jahr 2017 ist Huawei die Nummer Drei der Smartphone-Hersteller weltweit, nach Samsung und Apple. Am 27. März 2018 stellten sie ihr Aufgebot an Smartphone Modellen für 2018 vor, mit dem P20 Pro als strahlendem Flaggschiff. Inwieweit es sich behaupten kann, erfahrt ihr in diesem Testbericht! Lieferung, Unboxing & Lieferumfang Ich habe das Gerät direkt nach dem Launchevent bei Amazon vorbestellt. Statt wie versprochen am 06. April traf es jedoch erst mit einem Tag Verspätung ein. Das war besonders schade, da die ersten 4000, die ihr Gerät im Rahmen einer Vorbesteller - Aktion bei Huawei registrieren, Bose Kopfhörer gratis bekommen sollten. Anscheinend war ich jedoch nicht der einzige, bei dem es Lieferschwierigkeiten gab, denn am Samstag verkündete Huawei auf Twitter, dass das Limit von 4000 aufgehoben ist, um allen eine faire Chance zu geben! Huawei P20 Pro bei Amazon.de https://twitter.com/HuaweiMobileDe/status/982555599694127104 Gekommen ist das Päckchen dann am Samstag Mittag, Amazon-üblich verpackt. Zum Vorschein kam ein schlichter aber hochwertiger weißer Karton, hier (und nicht nur hier) haben sich die Leute bei Huawei offensichtlich von Apple inspirieren lassen. Der Karton trägt mit goldener Gravur die Aufschrift "HUAWEI P20 PRO". Öffnet man ihn, liegt vor einem direkt das Smartphone. Neben einer einfach abziehbaren Schutzfolie auf Vorder- und Rückseite des Geräts ist auch schon ein richtiges Display-Schutzglas angebracht. Vorbildlich! Unter dem Handy kommt eine kleine Box mit Garantie und Kurzanleitung zum Vorschein. Anschließend enthält der Karton noch Netzteil, Gummi-Hülle, USB-C Kabel, USB-C Kopfhörer und ein USB-C zu Klinke Adapter. Alles in weiß und nicht nur farblich von Apple inspiriert... Die Kopfhörer könnte man einem weniger versierten Menschen auch als Apple-Originale verkaufen. Nichtsdestotrotz: Allesamt ist sehr hochwertig und schick, und definitiv Premium-Klasse. Huawei P20 Pro Lieferumfang Technische Daten Display: 6,1 Zoll OLED, 2240x1080px, Always-On Feature Prozessor: Huawei Kirin 970 (Octacore) Betriebssystem: Android 8.1 mit EMUI 8.1 Speicher: 6GB Ram, 128GB intern, kein SD-Slot (kleine Anekdote: zum Veröffentlichungszeitpunkt dieses Artikels ist der Punkt "Memory" auf der deutschen Website von Huawei nicht nach "Speicher" sondern zu "Erinnerung" übersetzt worden...) Kamera: Rückseite: 40MP f1.8 + 20MP BW f1.6 + 8MP f2.4, Vorderseite: 24MP f2.0 Akku: 4000mAh, Quickcharge Weitere: Fingerprint Sensor, IR Blast Sensor, Notification LED, Face Unlock, Dual Sim, Wifi, Bluetooth 4.2 + HD Audio Codecs, NFC, USB-C Anschluss Huawei P20 Pro: Besonderheiten Im Grunde ist jedes der aktuellen Smartphone-Flaggschiffe so gut, dass kein Hersteller in Sachen Leistung oder Qualität nennenswerte Vorteile gegenüber anderen hat, oder diese gar als Verkaufsargument nutzen könnte. Laut Benchmarks kann der im P20 Pro verbaute Prozessor zwar nicht ganz mit den anderen mithalten, aber im Alltag ist das einfach irrelevant. Die Leistung reicht für alles, was man mit diesem Handy anstellen kann. Display Das Display im P20 Pro ist interessant, denn es handelt sich um ein OLED Display mit "nur" FullHD Auflösung. Die Wahl der Displaytechnologie finde ich persönlich super - Es gibt meiner Meinung nach wenig was an einem Display mehr stört, als wenn ein schwarzer Hintergrund "leuchtet", wie es bei allen LED/LCD Displays mehr oder weniger stark der Fall…

95%

Flaggschiff-Referenz

Huawei P20 Pro

Das Huawei P20 Pro überzeugt durch ein frisches Design (Farben!), einen brillanten Bildschirm und eine starke 40 MP Leica-Kamera

Unsere Bewertung

95%

Leser Bewertung 4.8 ( 1 Stimmen)
95

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
KönigssteinLeonard Klinttobi Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
tobi
Gast
tobi

Würdet ihr das P20 dem Nokia 8 Sirocco vorziehen?

Königsstein
Admin

Cooles Phone